Das nächste Konzert


Berthold Goldschmidt
(127) Dienstag, 22. November 2016 im Musikclub des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt

Geflohen - verstummt - wiederentdeckt. Der Komponist Berthold Goldschmidt

Die Karriere des jungen Berthold Goldschmidt hatte verheißungsvoll begonnen. 1932 kam seine Oper "Der gewaltige Hahnrei" in Mannheim zur erfolgreichen Uraufführung. Als seine Werke ab 1933 nicht mehr gespielt werden durften, floh er von Berlin nach London. Jahrzehntelang komponierte er nicht mehr und geriet fast in Vergessenheit. 1987 leiteten die Berliner Festwochen ein grandioses Comeback ein und eine Alterskarriere, die international Furore machte.

Time für Stimme und Klavier (1943)
Klaviersonate op. 10
Zwei Gesänge aus Melancholie von Chr. Morgenstern für Stimme und Klavier Op. 27

Kolja Lessing (Klavier)
Martin Bruns (Bariton)
Bettina Brand im Gespräch mit Kolja Lessing und Albrecht Dümling über ihre Erinnerungen an Berthold Goldschmidt.



Weitere Konzerte


(128) Donnerstag, 16. März 2017 im Musikclub des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt
Exil als Rettung und Sackgasse. Die Komponisten Leopold Spinner und Julius Schloss, betrachtet von Juan Allende-Blin

(129) Donnerstag, 6. April 2017 im Musikclub des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt
Der Komponist Konstanty Regamey im Warschauer Untergrund

(130) Donnerstag, 29. Juni 2017 im Musikclub des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt
Oscar Straus - vom "Überbrettl" nach Hollywood und wieder zurück



Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Kartenvorbestellungen: Konzerthaus Berlin [www.konzerthaus.de]
Tel.: (030) 20309 - 2101
musica reanimata